Budapest 2.0

Dieses Budapest ist eine Stadt der Kreativität, und zwar nicht nur in der vibrierenden Kunst- und Modeszene. Gastronomen interpretieren ungarische Klassiker für internationale Zielgruppen des 21. Jhdts. um, Einheimische definieren und nutzen ihre Umgebung neu und erwecken sie so zu neuem Leben und uralte Institutionen wie historische Bäder bewahren ihre Aktualität, indem sie ihre Pforten auch nachts für feierlustige Badegäste öffnen. Früher war das A38, 2012 von den Lesern von Lonely Planet zur „Besten Bar der Welt" gewählt, ein ukrainischer Lastkahn, der seitdem als Veranstaltungsort für Konzerte genutzt wird. Erleben Sie die unbegrenzte Kreativität, schnappen Sie sich ein Segway (ein Fiat, der in eine Rikscha umgewandelt wurde) oder ein Beerbike und los geht's zu einer der unzähligen Ruinenkneipen, Weinlokale und Gastrobars.

Obwohl Budapest nur eine kleine Innenstadt hat, bietet sie unzählige Attraktionen und Stadtbereiche mit vollkommen unterschiedlichen Charakteren buhlen um die Aufmerksamkeit der Besucher. Die Ruinenkneipen der Kazinczy-Straße führen zu den Weinlokalen des Gozsdu Udvar (Gozsdu-Hof), der an den prunkvollen Andrássy-Boulevard angrenzt. Budapest hat stets mehr zu bieten als es auf den ersten Blick hergibt; die dominierende Fassade eines Palastes am Andrássy-Boulevard kann ein Geschäft für Luxus-Accessoires verbergen oder das Zuhause einer Ruinenkneipe 2.0 sein, wo junge Leute Freitag nachts vor nackten Ziegelmauern Cocktails schlürfen.

Mit Frühlingsbeginn liegt der kreative Pulsschlag der Stadt in der Luft und durchdringt ihre Straßen. Dies manifestiert sich in Menschenmengen, die auf der Suche nach neuen Geschmäckern, Erlebnissen und Kontakten sind. Diese Stadt ist bemüht, den Gaumenfreuden zu huldigen: ihre Restaurants bringen die kulinarische Vielfalt der Welt nach Budapest, wir sind Zeugen einer Wiedergeburt der Straßenverkäufer (Imbissbuden) und eine neue kulinarische Welle definiert Großmutters Kochkünste mit aufregenden frischen Zutaten und überraschenden Kombinationen neu. Nicht nur schießen neue Lokale an jeder Straßenecke wie Pilze aus dem Boden, sie haben oft auch vollkommen neuartige Profile, wie z. B. Milchbars und Schorleterrassen (fröccs terasz), Café-Theater und Biergärten mit Hausbieren.

Möchten Sie ein Stück der kreativen Essenz Budapests mit nach Hause nehmen, besuchen Sie einfach den Design-Markt, wo die aktuellsten ungarischen Talente ihre einzigartigen Produkte anbieten, oder besuchen Sie den Markt für landwirtschaftliche Erzeugnisse, der praktisch jedes Wochenende stattfindet. Das Design Terminal in der Innenstadt ist dazu der perfekte Ausgangspunkt.